titleThe_Bucket_List

Hattest du nicht auch schon die Idee „Oh, das könnte ich doch auch noch machen“ oder „Das will ich in meinem Leben auch noch erlebt haben“?

Wer denn Film „Das Beste kommt zum Schluss“ resp. „The Bucket List“ kennt, der weiss um was es hier geht. Die anderen kläre ich kurz auf:
Die sogenannte „Bucket List“ (abgeleitet von “to kick the bucket”/abtreten, zu deutsch “Das Beste kommt zum Schluss”) ist eine Liste mit Dingen drauf, welche man vor seinem Ableben noch erlebt haben will. Ein bisschen makaber, aber die Idee dahinter finde ich genial.
Schöner formuliert auch einfach die ganz persönliche Wunschliste der Lebensträume. Genau dafür ist diese Liste. Schreibe in ihr nieder, was du alles noch in deinem Leben erleben und machen willst.

Während einem Gespräch mit einer guten Kollegin, welche diese Liste gerade erstellt, ist mir der Gedanke gekommen, dass ich doch auch viele Träume & Wünsche habe welche ich noch realisieren will.

Also habe ich mich auch einmal an eine solche „Bucket List“ ran gewagt.

Hier einige Punkte auf meiner Liste:

  • Eine Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn machen
  • Ferien in einem Waterhouse auf den Malediven
  • Salsa lernen
  • Crossfit ausprobieren
  • Alle 7 Kontinente bereisen
  • Ein Haus bauen/kaufen
  • Bei einer Schlägerei einen Freund beschützen und dafür selber kassieren
  • Einen Toast auf der Hochzeit eines Freundes/Bruder sprechen
  • Immer für meine Freunde da sein
  • Tauchen lernen
  • Shredded as fuark werden
  • American Football live sehen Im Oktober 2013 erledigt
  • Mit Freunden eine Villa in den USA mieten
  • Weiterführende Schule abschliessen
  • Einen Road Trip über mehr als 1000 km machen
  • Einen Fallschirmsprung machen  Im Juni 2015 erledigt
  • Meine Traumfrau finden, die mit mir für den Rest unseres Leben die Welt bereist
  • Einen Titel für meine Biographie überlegen
  • Einen Segeltörn machen
  • Einen Tag lang schweigen
  • Das Polarlicht sehen
  • … (to be continued)

Ihr seht, es gibt diverse Wünsche & Träume welche man hat und deren man teils gar nicht bewusst ist. Einige sind grösser und andere kleiner. Manche kosten Geld, andere Mut oder Durchhaltewillen.
Jede Person hat seine individuellen Anliegen & Ziele. Schön ist es aber, wenn man diese sich mal vor Augen führt und auch mal merkt was man im Leben schon erreicht hat und wohin die Reise noch gehen kann.

Warum eine Bucket List schreiben?
Dafür gibt es mehrere Gründe die dafür sprechen. Zuerst einmal lässt es dich klar über deine Träume werden. Es zeigt dir, wer du bist und motiviert dich ein geiles Leben zu führen. Es erinnert dich an deine ganz persönliche Werte und Lebensvorstellungen und es gibt dir ein sensationelles Gefühl, wenn du Dinge darauf abhaken kannst.

Wie fange ich eine Bucket List an?
Nimm dir ein leeres Blatt Papier (geht natürlich auch digital) und notiere dir Ziele zum Thema Beruf, Finanzen, Reisen und Persönliches. Anschliessend bewahrst du sie an einem Ort auf, an dem du immer guten Zugriff dazu hast – ich zum Beispiel habe mir die Liste auf mein Smartphone gespeichert. Ziele kann man am besten erreichen, wenn man sie vor sich hat und sie sich immer wieder verinnerlicht.

Ich wünsche dir viel Spass bei deiner Entdeckung deiner Träume und viel Glück!